(ein Auszug aus unserem Schulprogramm)

Seit dem 01.10.2018 ist eine sozialpädagogische Fachkraft für die Schuleingangsphase an der GGS Lindenschule tätig. Ihre Arbeit entspricht den Aufgaben einer Sozialpädagogin in der Schuleingangsphase gemäß des Runderlasses des Ministeriums für Schule und Weiterbildung vom 08.06.2018.

Die bestehenden drei ersten Klassen und mit geringerem Stundenumfang auch die drei Klassen der zweiten Schuljahre unterstützt die sozialpädagogische Fachkraft durch unterrichtsbegleitende Diagnostik und durch Beobachtungen insbesondere in den Bereichen Wahrnehmung, Motorik, Sprache, Grundlagen der mathematischen Bildung und der sozial – emotionalen Kompetenz.

Eine Durchführung der Förderdiagnostiken Tephobe (Test zur Erfassung der phonologischen Bewusstheit) und Kalkulie (Diagnoseprogramm für rechen-schwache Kinder) ist die Grundlage für die weitere Arbeit.

Die sozialpädagogische Fachkraft steht in regelmäßigem Austausch mit den KlassenlehrerInnen zu den Beobachtungen und Ergebnissen und stimmt gemeinsam mit ihnen die Einrichtung von Förderangeboten ab. Ihre Beobachtungen dokumentiert sie im Teilförderplan der sozialpädagogischen Fachkraft. Außerdem wirkt die sozialpädagogische Fachkraft an der Erstellung der Förderpläne mit.

Darüber hinaus setzt sie sich in der Einzel- und Gruppenförderung (innere und äußere Differenzierung) in folgenden Bereichen des Deutschunterrichts ein: Erfassen der Anlauttabelle, bewegungsrichtiges Schreiben, Lautieren und Erkennen der Buchstaben, Erlesen von Silben und Wörtern.

Auch den Mathematikunterricht ergänzt die sozialpädagogische Fachkraft in Einzel- und Gruppenförderung (innere und äußere Differenzierung) in folgenden Bereichen: Erlesen von Ziffern, Mengenzuordnung von Zahlen, bewegungsrichtiges Schreiben der Ziffern, Anzahlerfassung geordneter Mengenbilder. Die sozialpädagogische Fachkraft führt den Förderunterricht „Mathe XS“ für Schülerinnen und Schüler mit geringen Leistungen im mathematischen Bereich im 2. Schuljahr durch. Sie begleitet den Unterricht mit dem Ziel der Unterstützung und Stabilisierung der Schülerinnen und Schüler.

Darüber hinaus werden Fördergruppen zur Förderung sozial – emotionaler Kompetenzen („Lubo aus dem All“) und in den Bereichen „Konzentrationstraining“ und phonologischer Bewusstheit in äußerer Differenzierung durchgeführt.